Wonsheim

...ein l(i)ebenswertes Dorf!

Wenn Sie einen Blog Beitrag einreichen möchten, senden Sie Bilder und Texte an webmaster@wonsheim.de

Theaterworkshop für Kinder ab 6 Jahren

Theaterworkshop für Kinder in Wonsheim - Save the Date:

Lust auf einen einzigartigen Tag für Dein Kind?

Mit viel Spaß und in herzlicher Atmosphäre proben wir, mit Unterstützung des Galli Theaters Wiesbaden, am 16.11.2019 in der Gemeindehalle in Wonsheim das Märchen "Schneewittchen" ein. Die Kinder werde mit großer Begeisterung das Schauspiel, als auch Tanz- und Gesangseinlagen üben. Das Theaterstück wird exklusiv auf die Kinder angepasst und in Zusammenarbeit mit ihnen gestaltet.

Alle teilnehmenden Kinder erhalten ein kostenfreies, kleines Mittagessen und kostenfreie Getränke.

Am Ende des Tages wird das Ergebnis der ganzen Familie, Verwandten und Freunden präsentiert. Selbstverständlich seid Ihr und Euer(e) Kind(er) auch "nur" als Zuschauer eingeladen. Wir freuen uns auf viele Premierengäste.

Es enstehen keine Kosten für die Kinder und auch für die Vorstellung am Abend ist der Eintritt für alle Besucher frei!

Um den Zusschauern die Wartezeit bis zur Vorstellung zu versüßen, wird ab 15:00 Uhr ein großes Kuchenbuffet mit Heißgetränken bereit gestellt.

Im Anschluss an die Vorstellung findet noch eine Premierenfeier mit leckeren Köstlichkeiten und Getränken statt.

Die Teilnahme und die Vorstellung sind kostenlos, also bringt die Geschwisterkinder, Oma, Opa, Tante und Onkel mit.

Infos und Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 06703 / 961308

Teilnahme ist begrenzt. Bitte meldet Euer Kind zeitig für den Kurs an. Bei mehr Anmeldungen als freie Plätze führen wir eine Warteliste.

Seid gespannt! Wir freuen uns auf einen einzigartigen Tag mit Euch!

Euer Wühlmäuseteamtheaterworkshop

Neues vom Dunselbühnchen

Endlich können wir es bekanntgeben:


Das Stück unserer Theatergruppe Dunselbühnchen für 2019 steht fest. Gespielt wird die Komödie "Trudes Bude".
Der Termin ist allen bekannt. Wie immer am letzten Wochenende im Oktober, diesmal also am 26. und 27. Oktober.
Der Kartenvorverkauf startet an der Wonsheimer Kerb vom 6. - 9. September auf dem Schlachtfest und am Weinstand. Anschließend gibt es die Karten im Weingut Jürgen Emrich und über unsere Homepage www.cv-wonsheim.de


#Theater #Theater19 #Dunselbühnchen #CVW #Carnevalverein #Wonsheim #Komödie #TrudesBude #Trude #Bude #Lachen #Kartenvorverkauf

 

2019DB

Verabschiedung von Rudi Haas

20190628 182807

Überraschung für „Altbürgermeister“ Rudi Haas


Es ist kurz nach 18 Uhr am Freitagabend. Man hört das Martinshorn der Feuerwehrautos. Blaulicht. Die Autos biegen in den Böllerweg ein. Was ist da denn passiert? Rudi Haas steht gerade auf der Straße und unterhält sich mit seinem Nachbarn. Ein bisschen verwundert schaut er aus der Wäsche. Denn die Sirene hat er nicht gehört. Er staunt nicht schlecht, als die Alterskameraden der Wonsheimer Wehr, die aktive Wehr und der Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr aussteigen und auf ihn zugehen. Er muss mitkommen. Ohne groß zu überlegen geht es los. Ein kurze Rundfahrt und das Feuerwehrautokorso kommt am Rathaus an.


Währenddessen im Pfarrgarten: Der Grill wird aufgebaut. Im Kühlwagen stehen die Getränke bereits kalt. Schnell wird noch ein Pavillion aufgebaut, schließlich ist es wieder mal ein heißer Sommertag. Tische und Bänke sind aufgestellt. Es kann los gehen. Nach und nach versammeln sich die ausgeschiedenen Ratsmitglieder, der neue Gemeinderat ist da und Vertreter aller Wonsheimer Vereine. Es soll eine kleine Feier zum Abschied von Rudi Haas werden. Er war schließlich 20 Jahre Ortsbürgermeister, davon schon als Beigeordneter im Dienste der Gemeinde.

Schnell stellen sich alle in ein Spalier. Dann kommt er auch schon. Applaus. Freudige Gesichter. Und einer ist sprachlos: Rudi Haas. Er geht durch das Spalier, nimmt jeden in den Arm, die Begrüßung ist herzlich.Ortsbürgermeister Jochen Emrich blickt auf die Amtszeit von Rudi Haas zurück. Der Wonsheimer Wald lag ihm immer am Herzen. Auch der Ausbau des Kindergartens, die Sanierung der Gemeindehalle, die Organisation der 1200-Jahr-Feier im Jahr 2000. Die Liste würde lang, wenn wir hier alles erwähnen. „Ich persönlich bin dankbar, dass Du bis zum Schluss voller Engagement und Elan weiter gemacht hast“, sagt Jochen Emrich. Jetzt gelte es die  Enkel in Österreich öfter zu sehen, mehr Zeit mit seiner Heidrun zu verbringen und auch mal ein bisschen zur Ruhe zu kommen.

Für seine Gemeinde wird er aber immer noch mit Rat und Tat da sein. Nicht zuletzt als aktives Mitglied in der von ihm gegründeten Senioreninitiative 55+.


Als Geschenk haben die Vereine und sein Gemeinderat eine Ruhebank organisiert. Mit persönlicher Widmung. Dazu eine Tonfigur. Ein Dackel. Wie seine Gundi, die ihn immer in den Wald begleitet. Rudi Haas ist sprachlos. Das hat man in den vielen Jahren als Bürgermeister selten erlebt. Die Stimme stockt. Er ist berührt. Genau das sollte erreicht werden. Die Überraschung ist gelungen.

Maritta Reinhardt  hat noch ein Gedicht über „De Bojemaschder“ dabei.

Altbürgermeister Philipp Schön erzählt über die damaligen reibungslosen Übergang, als er nach 25 Jahren im Amt aufhörte.

Udo Mann und Frederik Emrich bringen ein Geschenk der Jagdgenossen- und Winzerschaft, Nicole Wiesel eine Torte mit Jäger-Rudi drauf und Rudi Haas kann es immer noch nicht glauben.

Mittlerweile riecht die Bratwurst auf dem Grill, natürlich, wie es in Wonsheim normal ist, gibt es auch etwas zu essen.

Rudi Haas greift zum Mikrofon und bedankt sich. „Ich habe das immer gerne gemacht. Für Euch und für Wonsheim.“ Er dankte auch Gernot Emrich, der all die Jahre als Assistent an seiner Seite war. Auch für ihn hatten die Vereine natürlich ein Geschenk.

Der Abend nimmt seinen Lauf. Bei Wein und Bier. Mit vielen Geschichten von Früher. Mittendrin ein glücklicher Altbürgermeister.

Danke Rudi Haas.