Wonsheim

...ein l(i)ebenswertes Dorf!

Wenn Sie einen Blog Beitrag einreichen möchten, senden Sie Bilder und Texte an webmaster@wonsheim.de

 Vermietung des Freizeitgeländes Stenne

Aufgrund der weiter geltenden Abstands- und Hygieneregelungen haben wir entschieden, das Freizeitgelände Stenne im laufenden Jahr nicht für private Veranstaltungen zu vermieten.

Wir bitten um Verständnis und würden uns freuen, Sie im kommenden Jahr wieder auf der Stenne begrüßen zu dürfen.

Gez. Jochen Emrich
(Ortsbürgermeister)

Lebensmittellieferungen ab Juli mittwochs wieder gegen 17 Uhr

Aufgrund der Umstände im Verlauf der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Lebensmittelnachfrage wurde die wöchentliche Lebensmittellieferung am Mittwoch b.a.w. auf 19 Uhr verlegt. Dies wird ab 01.07.2020 wieder rückgängig gemacht.
Der Lieferservice durch den Rewe-Markt Krüger erfolgt dann wie gewohnt wieder jeden Mittwoch ab 17 Uhr.
Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter https://www.facebook.com/wonsheim (Artikel vom 24.10.2019) oder telefonisch bei der Gemeindeverwaltung mittwochs zwischen 18 und 20 Uhr unter der Telefonnummer 06703/1219.

Wonsheimer Gemeindehalle bereit für die Zeit nach Corona

In der aktuellen Lage können öffentliche Gebäude nicht oder nur im sehr begrenzente Umfang unter Einhaltung der derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln genutzt werden.
Daher haben wir uns dazu entschieden, diese nutzungsfreie Zeit für die anstehende Renovierung des Hallenfußbodens und die anschließende Reinigung der sich im hinteren Bereich der Halle befindlichen Räume zu nutzten.
Die Gemeindehalle erstrahlt nun im neuen Glanz und wir freuen uns schon heute darauf, wenn wir wieder die Möglichkeit haben, dort wie gewohnt sportlichen Aktivitäten nachzugehen und auch Veranstaltungen und Feste auszurichten.

Halle Boden1

Das abgeschliffene und frisch lackierte Parkett.

 

Halle Boden2

Auch die Bühne sieht aus wie neu.

Spendenaufruf

Liebe Wonsheimerinnen und Wonsheimer,


die AZ Alzey berichtet aktuell über die Situation im Reitzentrum von Frau Dr. Fieger. Die Corona-Krise hat auch hier voll zugeschlagen. Im März hatte der ehrenamtlich geführte Verein bereits ein Defizit von rund 4000 Euro.
Kosten für das Futter der Tiere, Tierarztkosten und allgemeine Betriebskosten sind hoch und können derzeit kaum gestemmt werden. Einnahmen entfallen da Reitstunden und Therapiestunden laut Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes nicht erlaubt sind. Lediglich ein kleiner Personenkreis, die medizinisch bestätigt wurden, dürfen zur Hippotherapie ins Reitzentrum.
Das Reitzentrum hat um einem Spendenaufruf gebeten. Bitte unterstützen Sie die IG Therapeutisches Reiten Rhein-Nahe e.V.

Ansprechpartner und Erreichbarkeiten rund um das Corona Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bei Fragen rund um das Corona-Virus wird Ihnen von vielen verschiedenen Stellen und Behörden weitergeholfen. Die Verbandsgemeinde hat Ihnen die wichtigsten Rufnummern zusammengestellt.

Klicken Sie hier für die Übersicht der Ansprechpartner und Erreichbarkeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Emrich

Ortsbürgermeister